Gute Hundeschule? Welpenspielgruppen Sprühhalsbänder Neuer Hund? Wie konntest Du nur? AGB Familienhundeschule Preise Stand 01.01.2019 Anmeldeformulare Impressum Datenschutz

Welpenschule / Welpenspielen

Welpenschule

Welpenschule

Welpenfrüherziehung, Welpenschule bieten wir in einem speziellen Welpenkurs an. Die 8. bis 16. Lebenswoche ist die wichtigste Zeit für die Entwicklung Ihres Welpen. In dieser sogenannten Sozialisierungsphase (8.-12. Woche) und Rangordnungsphase (13.-16. Woche) lernt der Welpe seine Soziale- und Umweltstabilität. Das heisst, er soll möglichst viel Neues lernen ohne überfordert zu werden. Wichtig ist, dass der Welpe das Erlebte mit Positivem verknüpft, um später ohne Angst durchs Leben gehen zu können. Alles was der Welpe jetzt positiv kennenlernt und die Regeln die ihm beigebracht werden, wird er später als für ihn normal betrachten und die Regeln akzeptieren.

Deswegen bringen wir Ihnen nicht nur die wichtigsten Grundregeln und Kommandos bei, sondern schulen Sie auch in einem speziellen Theorieteil, damit keine Fragen offenbleiben. Wir unterstützen Sie nicht nur rund um die Welpenerziehung, sondern erklären Ihnen auch Hundeverhalten und geben Ihnen praktische Tipps wie Sie z.B. schnell zur Stubenreinheit kommen. Während des Welpenkurses üben wir verschiedenste Situationen an unterschiedlichen Orten. So gehen wir auch gemeinsam zum Training in die Stadt oder besuchen einen Tierpark.

Damit Ihr Hund von klein auf richtiges Hundeverhalten lernt, soll er natürlich auch mit anderen Hunden spielen können. Dabei werden meist die größten Fehler gemacht. Nicht die Vielzahl der Hundekontakte sondern deren Qualität ist entscheidend für das spätere Verhalten zu den Artgenossen, deswegen legen wir auf diesen Punkt sehr viel Wert.


Termin für die Welpenschule ist immer Sonntag vormittag mit wechselnden Treffpunkten.
Momentan habe ich 4 Welpengruppen 09.00 Uhr 10.15 Uhr 11.30 Uhr 12.45 Uhr


Der Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldung erforderlich.


Die genauen Veranstaltungsdaten und den Ort bekommen Sie nach der Anmeldung jeweils rechtzeitig vor Kursbeginn mitgeteilt.

Eine Anmerkung zur Welpenerziehung die zum Nachdenken verleiten soll:

Welpenspielstunden und Welpenfrüherziehung sollten ausschließlich von den besten ausgebildeten Hundetrainern geleitet werden, die wirklich gelernt haben Welpenstunden zu führen. Die Fehler, die in den Welpengruppen oft aus Unwissenheit der "Trainer" gemacht werden, haben oft im späteren Hundeverhalten fatale Folgen. Viele "Leinenpöbler" und angstaggressive Hunde sind bereits in der Welpenspielstunde dazu gemacht worden. Das Welpenspielen muss deswegen unbedingt fachlich sehr gut geleitet werden. Es reicht bei weitem nicht aus, die Welpen einfach miteinander spielen zu lassen und ein paar Übungen zu absolvieren. Es muss erkannt werden, welche Hunde in der jeweiligen Situation mit welchem Verhalten reagieren und dann auch richtig eingegriffen werden. In Welpengruppen, die oft mit über 10 Hunden stattfinden und dann auch noch von "Trainern" ohne Ausbildung oder Praktikanten und Aushilfen geleitet werden, ist dies sicher nicht möglich. Ein Welpe der traumatische Erfahrungen in der Welpenspielstunde gemacht hat, wird sehr wahrscheinlich sein Leben lang damit belastet sein.

Es gibt ein schönes Zitat von Sabine Winkler (Buchautorin vieler guter Hundeerziehungsbücher) über Welpenkontakte: "Nicht die Anzahl der Hundekontakte ist entscheidend sondern deren Qualität." Fazit: Welpengruppen grundsätzlich ja! Aber lieber gar keine Welpengruppe besuchen als eine für den Welpen schlechte.